Innovativer Fanshop für Bayer Leverkusen

04. Juni 2019

DER KUNDE

Der Fußballclub Bayer 04 Leverkusen wurde 1904 gegründet. Er ist seit 1979 durchgängig in der Deutschen Bundesliga vertreten und gehört seit Jahrzehnten zu den Topmannschaften in Deutschland.

DIE AUFGABE

Der Bundesligist trat an team neusta heran, um die bestehenden E-Commerce-Lösungen rund um Merchandise-Produkte, Fußballschulen und Mitgliedschaften abzulösen und eine One-Stop-Shop E-Commerce-Lösung zu entwickeln. Zukünftig sollte der Fan stärker im Mittelpunkt stehen (User-Centricity). Weiteres Augenmerk sollte auf Performance, Verfügbarkeit und Cross-Channel-Commerce liegen. Im Zuge des Relaunches war ein Wechsel auf eine skalierbare und performante Infrastruktur somit unabwendbar. Insbesondere bei Aktionen wie die Trikotveröffentlichung zu Saisonstart, einem besonders erfolgreichen Spielausgang (z.B. Qualifikation auf einen UEFA Champions League-Platz) oder Sonderaktionen ist es notwendig, dass der Shop eine hohe Anzahl von parallelen Zugriffen bewältigen kann.

DIE UMSETZUNG

Die Zusammenarbeit zwischen Bayer 04 Leverkusen und der Unternehmensgruppe erfolgte auf Augenhöhe mit neusta-Spirit: team neusta diente als verlängerte Werkbank des Bayer 04 E-Commerce-Projektteams und fungierte als Full-Service-Dienstleister, der das gesamte Spektrum von Prozessberatung und Projektmanagement der Konzeption, dem Design bis hin zur Umsetzung und Qualitätssicherung abdeckte. In der ersten Phase des Relaunch-Prozesses, die das UX-Design und Prototyping mit interdisziplinären Teams umfasste, fand ein enger Austausch zwischen team neusta und den Abteilungen Merchandise, Marketing/Kommunikation, Mitgliedschaften und Ticketing von Bayer 04 statt, um alle Anforderungen an den Shop und die Systeme zu definieren. In Design Thinking Workshops wurden mit stellvertretenden Fangruppierungen die Außenperspektive und Erwartungen des Nutzers herausgearbeitet und in den Mittelpunkt jedweder Lösungsfindung gestellt. In regelmäßigen Offside- und Onside-Nutzertests holte sich das Projektteam qualitatives Nutzerfeedback ein.

In der zweiten Projektphase folgten die Erstellung des technischen Konzeptes und das Durchführen von Workshops mit weiteren beteiligten Dienstleistern. Auch die Evaluation des E-Commerce-Frameworks war ein entscheidender Faktor. Die Auswahl des Platform-Stacks fiel auf Pimcore (PIM, E-Commerce und Content Management System in einem), Celum als Digital-Asset-Management, Microsoft Navision als ERP Bestandssystem  sowie Computop als Payment Service Provider. Celum wurde bereits zuvor als Bildredaktionssystem für die Contentsite www.bayer04.de des Vereins genutzt. Hierdurch können Redakteure des Shop-Systems und der Contentsite auf die gleiche Bilddatenbank zurückgreifen. Für die Anmeldung, den Login und zum Speichern der Nutzer- und Profildaten wird eine eigens von der B04-IT entwickelte Identity and Access Management-Lösung (IAM) genutzt, die parallel zu der Implementierung des Onlineshops entwickelt wurde. Um eine größtmögliche Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten wurde ein pseudonymisierter Shop entwickelt: Dieser speichert selbst keinerlei personenbezogene Daten. Vielmehr wird im gesamten Online-Bestellprozess (End-to-End) die Pseudonymisierung der Bestell- und Nutzerdaten zur weiteren Verarbeitung im ERP über das IAM abgewickelt und sichergestellt.

Um Betrieb, Wartung, Skalierung und Deployment des Online-Shops zu vereinfachen und zu automatisieren, wurde ein auf Kubernetes basierendes, skalierbares Infrastruktur-Cluster angelegt. Während des gesamten Umsetzungsprozesses wurden kontinuierlich Performance-, Last- und Nutzertests durchgeführt.

DAS ERGEBNIS

Nach rund eineinhalb Jahren Konzeption, Design und Entwicklung konnte am 04. April 2019 der Go-Live des neuen Bayer 04 Leverkusen-Shops verzeichnet werden. Für den Start wurden vorerst Produkte der Produktgruppen Merchandise, Gutscheine, Fußballschule sowie Mitgliedschaften in den Shop aufgenommen. Zukünftig sollen weitere Produktgruppen folgen. Die Fans treffen nun auf eine schnelle, responsive Plattform, die im modernen Club-Design erstrahlt. Gleichzeitig werden die Daten der Kunden im Shop pseudonymisiert genutzt und somit nach den aktuellsten Sicherheitsstandards verarbeitet. Auch die Performance wurde schon auf die Probe gestellt: Am 29. April erschien ein Sondertrikot zum 40-jährigen Bestehen in der Bundesliga. Der außergewöhnlich hohe Traffic konnte ohne Probleme bewältigt und das limitierte Trikot innerhalb kurzer Zeit zu großen Anteilen online abgesetzt werden. Zukünftig plant Bayer 04 Leverkusen gemeinsam mit team neusta die Weiterentwicklung der Plattform durch einen Continuous-Deployment-Prozess sowie die Verbesserung des Shoppingerlebnisses durch weitere Nutzertests.

zurück